Hygienekonzept – Indoor

Ab dem 30.08.2021 gilt auch bei uns die 3G Regel! Es dürfen nur geimpfte, getestete oder genesene Personen in der Halle sein. (Ein Schnelltest vor Ort in Anwesenheit des Übungsleiters ist ausreichend). 

Auf der Anwesenheitsliste geben die Teilnehmer an, ob sie geimpft oder genesen sind. Eine Kontrolle durch den ÜL muss nicht erfolgen. Lediglich bei den nicht Geimpften/Genesenen muss ein Testergebnis vorliegen und vom ÜL in der Liste vermerkt werden.

Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln sind selbstverständlich jederzeit – auch während dem Sport – einzuhalten. Zwischen den einzelnen Stunden ist immer eine Pause von 10 Minuten, es wird ein separater Hallenplan erstellt. Es dürfen nur gesunde Personen teilnehmen. Der Übungsleiter hat dies vor jedem Training abzufragen (erfolgt über ausliegende Teilnehmerliste).

Die Duschen bleiben vorerst geschlossen. Es werden nur die vereinseigenen Toiletten benutzt.

Der Übungsleiter findet sich 10 Minuten vor Beginn der Stunde in der Halle ein. Er lüftet die Halle.  Sofern die Temperaturen dies zulassen sind die Türen zur Wiese sowie die Fenster der Halle während der Stunde geöffnet zu lassen.

Eingang erfolgt über das Vereinsheim. Es darf nur einzeln in das Treppenhaus eingetreten werden, dort müssen Schuhe ausgezogen und Hallenschuhe angezogen werden. Die Hände müssen nach Betreten der Halle sofort mit dort bereit stehendem Desinfektionsmittel desinfiziert werden. In der Halle werden die persönlichen Gegenstände in bereitliegende HulaHoop Reifen (mit 1,50m Abstand – Aufgabe des Übungsleiters) abgelegt. Es ist darauf zu achten, dass die Notausgangstür neben der Hallentür geschlossen bleibt.

Nach Ende der Stunde verlassen die Teilnehmer zügig die Halle durch den Schulausgang. Auf dem gesamten Schulgelände herrscht Maskenpflicht! Der Übungsleiter reinigt und desinfiziert Türgriffe im Vereinsheim, ggf. die Toiletten (sofern diese benutzt wurden), das Treppengeländer sowie die Türgriffe im Treppenhaus auf Schulseite.

Die Teilnehmer sind vom Übungsleiter namentlich mit Datum zu erfassen (weitere Daten liegen bei Bedarf dem Vorstand vor). Von allen Teilnehmern wird das schriftliche Einverständnis eingeholt, dass ihre Daten bei Bedarf an das Gesundheitsamt weitergegeben werden: Anderenfalls ist eine Teilnahme nicht möglich. Die Listen werden verschlossen im Geräteraum in einem Ordner sortiert nach Datum verwahrt.

Sämtliche benutze Geräte (Matten/Handgeräte/auch TT- und Federbälle etc.)  sind nach Nutzung eines Teilnehmers (also die Matte z.B. nach jedem Kind!!!) durch den Übungsleiter ordentlich zu desinfizieren. Der Vorstand bittet -soweit möglich – auf den Einsatz von Geräten zu verzichten. Eigene Geräte dürfen von den Teilnehmern selbstverständlich mitgebracht werden – hierauf sollte im Vorfeld hingewirkt werden. Auch beim Auf- und Abbau muss der Abstand eingehalten werden!!!

Partnerübungen sind nicht erlaubt,  ebenso wenig taktile Hilfen durch den Übungsleiter.

Begleitpersonen (Eltern/Zuschauer) sind in der Halle nicht gestattet. Es dürfen sich ausschließlich die Teilnehmer der Trainingsstunde sowie die ÜL hier aufhalten. Auch eine Gruppenbildung vor der Halle ist nicht zulässig.

Der Vorstand überwacht stichprobenartig die Einhaltung der Maßnahmen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.